ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Mundarthörspiel



Augustin Upmann, Heinz Weißenberg

Bullemänner


Vorlage: Bullemänner (Theaterstück (Kabarett))

Regie: Georg Bühren

Auch im westfälischen Suchtdrup kann man Kinder nicht mehr mit dem panischen Ruf"Der Bullemann kommt!" erschrecken, denn Suchtdrup ist ein moderner Ort geworden, mit Snack-Eck und Church-Center. Heinrich Stertkötter, Unterbrandmeister bei der Freiwilligen Feuerwehr Suchtdrup, und August Laukämper, Ortsheimatpfleger und Eigentümer des Supermarktes am Ort, suchen zwischen Hengstparade und Schützenmarsch die Seele der westfälischen Provinz. Die Botschafter aus dem Land des Schweigens stellen Fragen, die sich niemand stellt. Sie wissen, welchen Schaden eine halbe Maus im Erbsenglas anrichten kann und wie es soweit kommen konnte, daß die Animierdame aus der Kaps-Bar für eine wundersame Erscheinung im Wallfahrtsort Kevelaer sorgte. Aber warum lag die Schweineerzeugergemeinschaft Suchtdrup während einer viertägigen Europareise in Venedig so "schäbig" darnieder? Hennerich und August erzählen wahre Heimatgeschichten, trocken wie Mettwurst, heimelig wie Spritzbeton. Sie kennen die Nöte des Heimatvereinsvorsitzenden mit dem Aufnahmeantrag des Türken, sie wissen, wer unter jener Buche nach fünfzig Jahren den Geist des verscharrten Kriegsgefangenen wieder ans Tageslicht geholt hat und erweitern die Diskussion über den neuen Heimatbegriff um die wichtige Frage: Ist Heimat da, wo man sich aufhängt?

Augustin Upmann und Heinz Weißenberg, beide 1955 geboren und im westfälischen Selm aufgewachsen, machen seit 1974 Freies Theater. Augustin Upmann arbeitet u.a. als Autor und Kabarettist für den WDR.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1996


Erstsendung: 18.10.1996 | 50'30


Darstellung: