ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Barbara Zaehle

Das Lied in der Steppe


Komposition: Wolfgang Niederste-Schee

Regie: Fränze Roloff

Auf dem Rückzug aus Rußland kommt ein deutsches Stabsquartier in ein polnisches Schloß, das bisher als Lazarett gedient hat. Dort trifft man zwei Russinnen, die laut Bescheinigung in dem Lazarett als Pflegerinnen gearbeitet haben. Eines Tages entdecken die Soldaten ein russisches Sendegerät. Die Mädchen werden der Spionage überführt und zum Tode verurteilt. Einer der Offiziere aber liebt die jüngere der beiden Russinnen. Er versucht, wenigstens sie zu retten. Doch als sie bei einem von den Deutschen befohlenen Funkverkehr mit ihrer Spionage-Dienststelle das vereinbarte Zeichen unterläßt, soll auch sie sterben. Zur Exekution wird der Offizier abkommandiert, der sie liebt ...

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Kurt GlassFenski, Hauptmann
Werner KüffeKellermann, Feldrichter
Johannes SchauerSchmitt, Feldwebel
Hermann NehlsenDrewing, Unteroffizier
Hans-Martin KoettenichGerold, Drewings Freund
Hannelore HinkelSofja
Christa KellerNina
Lotte KleinschmidtEine alte Frau
Werner SchrötterSprecher
Martin Büttner
Lars Doddenhof
Theo Ennisch
Hans Kautz
Erwin Scherchel
Herbert Schimkat
Robert Seibert
Otto Stern


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 1952


Erstsendung: 09.06.1952 | 59'43


REZENSIONEN

N. N.: Radio-Almanach. 6. Jahrg. Heft 27. Juni 1952. S. 6. Abstract aus Hörzu 9.6.1952


Darstellung: