ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Helmut Habrich

Das Lied der Wildgänse


Komposition: Herbert Jarczyk

Regie: Heinz Günther Stamm

Paris 1942. Der deutsche Soldat Karl hat eine Romanze mit der Französin Marie. Aber die Wildgänse rufen, sie singen von Kälte und Einsamkeit. Marie und er wissen: Abschiednehmen bedeutet immer ein Stück Sterben. Karl muß nach Rußland zurück. Hier wird er verwundet, er erblindet. Eine Lazarettschwester liebt ihn trotz seiner Entstellungen. Aber wieder kommen die Wildgänse und rufen ihn weg. Ihm bleibt nur ihr Gesang.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1952


Erstsendung: 18.01.1952 | 46'10


CD-Edition: Noa Noa Hörbuchedition 1998


AUSZEICHNUNGEN

Hörspielpreis des Bayerischen Rundfunks 1952


Darstellung: