ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Ars acustica


Studio Akustische Kunst. Wettbewerb Acustica International 1994/95: Kurze Hörstücke


Werner Cee

Da bin ich weggegangen


Regie: Werner Cee

Zum vierten Mal wurde der Wettbewerb Acustica International des WDR für Audio-Künstler ausgeschrieben. Zusätzlich ausgeschrieben war ein Wettbewerb für bereits produzierte, noch nicht gesendete kurze Hörstücke (bis zu 10 Minuten). Sprache, Musik und Geräusch konnten als kompositorische Elemente eingesetzt werden. Die Stücke sollten jedoch ohne Übersetzung international gesendet werden können.

Über sein Stück schreibt Werner Cee: "Bei meinem kurzen Hörstück 'Da bin ich weggegangen' handelt es sich um ein 'Kapitel' aus einem ausführlicher geplanten gleichnamigen Werk. Das kurze Hörstück erzählt von einer Reise des Bauernknechts Wenzel. In seiner Erzählung flechten sich Realität und Phantasie unauflösbar ineinander, unterschiedliche Schauplätze tauchen auf, verweben sich, die Einzelerinnerungen vermischen sich über verschiedene Assoziationen zu einem vielschichtigen Gesamtbild. Verschiedene Stimmen melden sich zu Wort, zum einen im Oberpfälzer Dialekt Wenzels, zum anderen jedoch auch in spanischer und italienischer Sprache. Grundmaterial für die Musik stellen Originalaufnahmen von Karfreitagsprozessionen im sizialianischen Trapani und nordspanischen Calanda. Zu Trauermärschen und Trommelrhythmen hinzu kommen Gesänge, Gebete und Straßengeräusche aus den beiden Städten, wie sie dem Besucher am Rande der Prozession begegnen."

Der Intermedia-Künstler Werner Cee studierte an der Hochschule für Bildende Kunst in Frankfurt. Als Musiker und Komponist ist er Autodidakt. Zahlreiche Klang- und Licht-Installationen und Kompositionen elektroakustischer Musik.

A
A

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk


Erstsendung: 12.12.1995 | 9'32


Darstellung: