ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel



Katrin Lange

Das Mädchen Kiesel und der Hund


Vorlage: Das Mädchen Kiesel und der Hund (Theaterstück)

Komposition: Michael Rodach

Regie: Renate Heitzmann

Das Mädchen Kiesel lebt mit seinen Eltern im hohen Norden, in einem Iglu. Ihr Vater ist ein berühmter Jäger, manchmal nimmt er das Mädchen mit auf Robbenjagd. Sie lernt schnell und viel bei ihm. Eines Tages kehrt ein junger Jäger bei der Familie ein, das Mädchen und der junge Jäger verlieben sich, doch der Vater sagt "Nein!" Er schickt den Jäger weg, noch könne er seine Familie selber ernähren. Das Mädchen schwört: "Ewig soll Vater mich ernähren müssen, auf allen Vieren soll er betteln, daß ich endlich heirate." Genauso geschieht es auch, und der alte Vater befiehlt schließlich: "Den ersten Besten, der nun noch um dich wirbt, sollst du heiraten!" So muß Kiesel schließlich einen Hund heiraten.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 1996


Erstsendung: 02.02.1997 | 54'42


Darstellung: