ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung


Bauern, Bonzen und Bomben


Hans Fallada

Bauern, Bonzen und Bomben (15. Folge: Der Winter kommt)


Vorlage: Bauern, Bonzen und Bomben (Roman)

Bearbeitung (Wort): Gerhard Rentzsch

Technische Realisierung: Dietmar Hagen; Steffen Brosig


Regie: Jürgen Dluzniewski

Als Bürgermeister Gareis sein Rücktrittsgesuch unterschreibt, wird im Altholmer Bauern-Prozeß der einhundertdreiundzwanzigste Zeuge aufgerufen. Aber auch die Aussage des Kriminalskommissars Josef Tunk bringt zwar umfassende Belastung der Bauern, aber keinen Grund in die Sache. Und so sehen die Strafanträge, so sehen die Urteile dann auch aus: Fünf Bauern kriegen ein paar Wochen Gefängnis, der Rest nur Bewährung. Hauptsache, Regierungspräsident Temborius hat sein Gesicht gewahrt und die Ehre des Staates. Gareis packt seine Sachen. Wird jetzt Kaufmann Manzow tun, was er, Gareis, immer gekonnt hat: mit den Bauern reden? Wird er dem Boykott ein Ende machen? Egal, das ist nicht mehr seine Sache. Vielleicht sollte er einen wie Stuff mitnehmen, dahin, wo er jetzt von vorn anfangen muß. Stuff, der versoffene Redakteur mit dem lauernden Journalisten-Instinkt, der vor einem halben Jahr Tredup nach Gramzow geschickt hatte zur Ochsen-Versteigerung, will aber bleiben. Schon wegen Elise. Einer muß sich ja um sie kümmern.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Otto SanderErzähler
Dieter MannBürgermeister Gareis
Hilmar EichhornLokalredakteur Stuff
Susanne BardElise Tredup
Walter NiklausPräsident
Tim HoffmannStreiter
Walter RenneisenAssessor Stein
Edgar KülowKriminalkommissar Tunk
Günter BommertManzow
Henning SchimkeHenning
Carl-Maria SteffensOberst
Wolfgang Schmidt
Dirk Audehm
Erich Giesa


 


Mikrofon im hr-Hörspielstudio - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Mitteldeutscher Rundfunk 1997

Erstsendung: 21.02.1997 | 21'45


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Osterwold 2012

Darstellung: