ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Renaude Noëlle

Auf alle! Die!


Übersetzung: Eugen Helmlé

Regie: Norbert Schaeffer

An einem Sommertag Ende der vierziger Jahre irgendwo in der französchen Provinz hat sich eine Familie mit weit verzweigter Verwandtschaft versammelt. Man feiert das Ende des Krieges, die Verlobung eines jungen Paares, den hundertsten Geburtstag des Großvaters. Man hebt die Gläser und trinkt auf das eigene Überleben. Je länger der Tag dauert, desto entfesselter werden die Trinksprüche und desto deutlicher bricht die Fassade der Fröhlichkeit auf, und es treten die Verletzungen zutage, die der Krieg hinterlassen hat. Hier sitzen Gleichgültige mit Engagierten zusammen, Geschwister und Eheleute, die, heimlich oder öffentlich, an verschiedenen Fronten gekämpft haben. Es feiern Kollabotateure mit Widerstandskämpfern, zusammengehalten durch familiäre Bande und auseinandergerissen durch die historischen Ereignisse.

Noëlle Renaude hat Orientalistik studiert und arbeitet seither als freie Autorin, vor allem für die Bühne. Theaterstücke u.a. 'Rose, la nuit australienne' (1987); 'Le renard du nord' (1989), ausgezeichnet als bestes französisches Stück auf dem Festival de Maubeuge 1990; 'Le cendres et les lampions' (1992). Noëlle Renaude lebt und arbeitet in Paris.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk / Westdeutscher Rundfunk 1998


Erstsendung: 19.04.1998 | 59'37


Darstellung: