ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Graham Greene

Das Geheimnis


Vorlage: Das Geheimnis (Theaterstück)

Sprache der Vorlage: englisch

Übersetzung: Peter Sandberg

Bearbeitung (Wort): Wilhelm Semmelroth

Regie: Wilhelm Semmelroth

Der Gelehrte H.C. Callifer liegt im Sterben. In seinen erfolgreichen Büchern hatte er die Existenz Gottes geleugnet. Sein bester Schüler und Freund, Dr. Frederick Baston ist ans Sterbebett gekommen, ebenso wie die Familie und ein ungebetener Gast: Callifers Sohn James. Die Reise in die Vergangenheit erklärt, weshalb James nicht an das Sterbebett seines Vaters kommen sollte. James war eine Gefährdung jener Lehre seines Vaters, derzufolge Gott nicht existiert. Drei Generationen begegnen sich: die kleine Anne, eine Nichte von James, vertritt die Jugend, sie hatte ihren Onkel ganz unbefangen über den bevorstehenden Tod seines Vaters informiert. Für die ratlose und suchende Generation der 40- bis 50-jährigen steht James. Die Generation der Alten repräsentiert James Mutter, wenn sie sagt: Ich glaube nicht an Wunder. Aber ich bin nicht mehr so absolut sicher. Keiner von uns ist mehr so ganz sicher. Wenn man nicht sicher ist, dann ist man erst wirklich lebendig.!"

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1957


Erstsendung: 06.06.1957 | 101'00


Darstellung: