ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Hein Bredendiek

Bott för de Doden

Niederdeutsches Hörspiel


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Komposition: Nils Sustrate

Regie: Hans Tügel

In Quickstadt muß Platz für die Toten eines alten Friedhofs geschaffen werden, da das Gelände aus Gründen der Verkehrsplanung benötigt wird. Mit den Erbbegräbnis-Stätten der Honoratioren würde gleichzeitig ein Stück Familien- und Stadtgeschichte in Trümmer fallen. Können die Toten bis in die Gegenwart hinein ihr Recht auf Pietät geltend machen?

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hartwig SieversSprecher
Heinz LankerPastor
Fritz SchraderErster Ratsmann
Bruno Vahl-BergZweiter Ratsmann
Otto LüthjeSluur
Karl-Otto RagotzkyDraff
Jochen SchenckKuhlengraver
Karl-Heinz KreienbaumFohrmann
Rudolf BeiswangerBürgermeister, Stimme aus dem Totenreich
Henry VahlKonsistorialrat, Stimme aus dem Totenreich
Aline BußmannFrau des Landrichters, Stimme aus dem Totenreich
Hans FitzeWeinkaufmann Behrens, Stimme aus dem Totenreich
Heini KaufeldAdvokat


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk


Erstsendung: 03.10.1960


Darstellung: