ARD-Hörspieldatenbank


Ars acustica



Stefano Giannotti

Battaglia Navale - Schiffe versenken


Komposition: Stefano Giannotti

Regie: Stefano Giannotti

Die mediale Welt wird immer brutaler und tabuloser. Verglichen mit dem Angebot bei Computerspielen oder im Kino und Fernsehen, mutet das alte Spiel "Schiffe versenken" harmlos an, bei dem Kinder "gefährliche" Kampfgeräusche imitieren. Stefano Giannotti hat die Struktur des "Schiffe-Versenkens" als Grundlage für eine Komposition genommen, die von wirklicher Brutalität erzählt, von Chaos, Krieg, erbarmungsloser Zerstörung. Die Töne für dieses Stück kommen aus verschiedenen Genres, aus der Politik, aus jüngeren und vergangenen Zeiten. Die imaginären Mitspieler tippen siegeshungrig, aber wahllos ihre Koordinaten, doch bei Giannotti verlieren sie alle. ... Treffer!

Stefano Giannotti, geboren 1963, ist italienischer Komponist (Kammer- und Orchestermusik, Klangkompositionen). 1998 war er DAAD-Stipendiat in Berlin, im Jahr 2000 erhielt er ein Stipendium auf Schloss Wiepersdorf bei Berlin. 1999 sendete DeutschlandRadio Berlin sein Stück "Fine del Messaggio".

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 2000


Erstsendung: 01.09.2000 | 47'45


REZENSIONEN

Markus Collalti: In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 11.10.2001. S. 60.


Darstellung: