ARD-Hörspieldatenbank


Ars acustica


7. Acustica International / Musik Triennale Köln 2000


Bill Fontana

Akustische Visionen von Venedig

Klanglandschaft von Bill Fontana


Komposition: Bill Fontana

Realisation: Bill Fontana

"'Acoustical Visions of Venice' war eine ortsspezifische Klang-Installation anlässlich der Biennale 1999 in Venedig, realisiert an der Punta della Dogana, der Fassade des berühmten Zollhauses aus dem 15. Jahrhundert. Ebenso konkret wie überraschend wurde die Vorstellung vergegenwärtigt, "so weit zu hören wie man sehen kann". Mikrophone mit Sendern wurden an verschiedenen Örtlichkeiten des eindrucksvollen visuellen Panoramas, das die Dogana umgibt, installiert. Das Wechselspiel zwischen dem Sichtbaren und dem Akustischen wirkte sich für die Besucher ganz unmittelbar aus. Klangereignisse in der venezianischen Lagune, wie Glocken oder Schiffshörner, erreichten die Dogana in Lichtgeschwindigkeit vor ihrem natürlichen Eintreffen in Schallgeschwindigkeit und erzeugten so für eine bestimmte Zeit einen mehrdimensionalen Nachhallbereich. Das daraus entstandene bi-mediale Projekt 'Akustische Visionen von Venedig' umfasst parallel aufeinander bezogene Realisationen, die auf einer umfangreichen Sammlung mehrkanaliger digitaler Aufnahmen, die ich während der Installation gemacht habe, basieren. Das Projekt wird als eine Stereo-Komposition für Radio und eine mehrkanalige Klang-Installation im Innenhof des Museums für Angewandte Kunst Köln zu hören sein. Die kompositorische Idee besteht darin, die veränderliche Räumlichkeit von Schallwahrnehmung der vielschichtigen Klangstrukturen der Lagunenstadt zu erforschen. Zu diesen Strukturen gehören die Multi-Perspektive von Glocken und Schiffshörnern, verschiedene rhythmische Strukturen von bewegtem Wasser und vertäuten Gondeln, Schritten, Stimmen und Tauben." (Bill Fontana)

Bill Fontana, geboren 1947, international einer der erfolgreichsten Klangkünstler, studierte Philosophie und Musik u.a. an der New School of Social Research in New York und bei Philip Corner. Nach einem längeren Aufenthalt in Australien war er Gastkünstler in Deutschland und Japan. Seit 1976 schafft er zahlreiche Kompositionen und Klangskulpturen. Von wesentlicher Bedeutung für Fontanas künstlerische Entwicklung sind seine für das Studio Akustische Kunst realisierten Kompositionen und Live-Klangskulpturen, u.a. "Entfernte Züge", "Metropolis Köln", "Ohrbrücke Köln - San Francisco", "Reise durch meine Klangskulpturen", "Der Klang der stummen Flöte", "Satelliten-Klangbrücke Köln - Kyoto" und "Wave Trains".

A
A

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2000


Erstsendung: 06.05.2000 | 42'19


Darstellung: