ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Günter Herburger

Das Geschäft


Komposition: Kurt Herrlinger

Regie: Friedhelm Ortmann

In der kapitalistischen Gesellschaft bedeutet Geld, die Jagd nach dem Mehrwert, dem Gewinn, die einzige Rechtfertigung für alle Anstrengungen. Um den fiktiven Charakter von Geld zu beweisen, wird ein Fall konstruiert, wie er in unserer Wirtschaft jeden Tag vorkommt Zum Beispiel sind Makler nicht am Gebrauchswert von Waren interessiert, sie erhöhen durch Scheinmanöver nur ihren Tauschwert. Leute, die jedoch nur Wissen, aber kein Geld besitzen, würden, wenn sie an einem Maklergeschäft beteiligt wären, konsequenterweise vom System nur ausgebeutet, dann geschlagen werden. Da die meisten Leute aber keiner politischen Gruppe zugehören, sich also nicht wehren können, müssen sie den Konflikt verinnerlichen. Sie schlagen sich selbst.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk / Bayerischer Rundfunk / Saarländischer Rundfunk 1969


Erstsendung: 14.01.1970 | 60'00


Darstellung: