ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Jean Schlumberger

Césaire


Regie: Klaus Stieringer

"Césaire", ein Hörspiel des Franzosen Jean Schlumberger, behandelt das zeitlose Thema der Eifersucht. Der Autor verzichtet auf äußere Dramatik und baut die Handlung allein auf der psychologischen Spannung auf. Césaire, ein Produkt seiner Umwelt, die ihn von Kindheit an quälte, ist seinerseits nur imstande, andere zu quälen. Die Willenskraft, die er zur Selbstbehauptung benötigt, löst bei ihm suggestive Fähigkeiten aus, mit denen er seine Feinde bezwingt und seine Nebenbuhler in den Tod schickt. Als er auf die Insel kommt, auf der die beiden jungen Fischer Lazare und Benoît hausen, rächt er sich an Benoît, der ihn mit seiner Geliebten betrogen hat. Benoît tötet Césaire, findet aber auch nach dessen Tod den erwarteten Frieden nicht wieder. Césaires quälende Suggestionen sind selbst über seinen Tod hinaus so stark, daß sie auch Benoît vernichten werden.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Kurt EhrhardtCésaire
Hannes MessemerBenoît
Wolfgang ForesterLazare


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Nordwestdeutscher Rundfunk 1954


Erstsendung: 16.01.1954 | 45'24


Darstellung: