ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Rolf Schneider

Ankunft in Weilstedt



Regie: Friedhelm Ortmann

Zur Herbstmesse 1965 erschien im Piper-Verlag der Band "Brücken und Gitter". Gesellschaftskritische Absicht sind in allen seinen Arbeiten spürbar, den dramatischen wie den epischen; aus diesem Ansatz heraus entstand auch das Hörspiel "Ankunft in Weilstedt", das 1964 vom Ost- Berliner Rundfunk gesendet wurde. In einer stark auf den inneren Monolog gestellten Technik werden Schicksale und Probleme einer mitteldeutschen Kleinstadt und ihrer Schule vorgestellt, beides nicht ohne Anspruch auf allgemeinere Verbindlichkeit. . Dieses Hörspiel des Ost-Berliner Autors, das inzwischen auch in Prag und Budapest produziert wurde, ist für die Reihe "Hörspiel in der Diskussion" im III. Programm vorgesehen.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Marianne MosaGisela
Hans-Peter ThielenWendt
Hanns Ernst JägerLudwig
Annelie JansenSeine Frau
Heinz SchachtHerr Schwartz
Magda HenningsFräulein Schüler
Gerhard BeckerHerr Schmidt
Franz-Josef SteffensHerr Krüger
Maria HäusslerHilde
Georg Peter PilzInspektor
Sabine Postel
Jörg Heberer
Harald Meister
Marius Müller-Westernhagen


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1965


Erstsendung: 22.03.1966 | 57'40


Darstellung: