ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Isaac Loeb-Peretz

Aus der alten Heimat (1. Teil)

Geschichten um den Rabbi von Chelm, den Droschkenkutscher Chananiah und andere chassidische Käuze



Regie: Edward Rothe

Im Januar dieses Jahres brachte der WDR eine erste Szenen-Reihe aus der Feder des polnischen Dichters und Kleinstadtadvokaten Isaac Loeb- Peretz, der 1915 in Warschau gestorben ist. Eine zweite Folge chassidischer Szenen soll die Bekanntschaft mit dem Werk des "Vaters der modernen jiddischen Literatur" vertiefen, der die Propheten, besonders Elias, seine Lehrmeister nannte. Neue kauzige Figuren aus der Welt des polnischen Gettos der Jahrhundertwende werden vorgestellt: Gläubige Menschen, die in ihrer Hoffnung auf ein ruhevolles Dasein sich gerne "klärend" in eine witzige Pointe retten, wenn sie einen Ausweg zu weisen scheint. "Die Wahrheit ist etwas sehr Nützliches", äußerte der Dichter einmal vor jugendlichen Zuhörern. "Man kann Lügen mit ihr verbrämen!".

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Ida EhreErzählerin
Annelie Jansen
Johanna Koch-Bauer
Brigitte Lebaan
Viktor Curland
Michael Heberer
Hans Hinrich
Wilfried Horst
Karl Meixner
Otto Rouvel
Eric Schildkraut
Günther Ungeheuer


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1965


Erstsendung: 29.01.1966 | 44'00


Darstellung: