ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Gitta Sereny

Am Abgrund (1)

Gespräche mit Franz Stangl, Kommandant von Treblinka und anderen


Bearbeitung (Wort): Ulrich Griebel

Komposition: Reiner Bredemeyer

Regie: Horst Liepach

1971 führt die britische Journalistin Gitta Sereny im Untersuchungsgefängnis in Düsseldorf ein Interview mit dem zu lebenslanger Haft verurteilten Kriegsverbrecher Franz Stangl, dem Kommandanten der Vernichtungslager Zowibor und Treblinka, über dessen Kindheit, seine berufliche Entwicklung, seine Karriere in der österreichischen Kriminalpolizei und dem nationalsozialistischen Apparat von Euthanasie und Judenvernichtung. Stangl schildert, welche Zwänge ihn veranlasst haben, die Leitung des Vernichtungslagers Zowibor zu übernehmen, obgleich ihm bewusst war, dass die fabrikmäßige Tötung von Menschen ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit ist. Zu Wort kommt auch seine in Brasilien lebende Frau Theresa.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1987


Erstsendung: 22.11.1987 | 53'53


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: