ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Dragomir Assenow

Am Ende des Tages


Vorlage: Am Ende des Tages (Prosa)

Sprache der Vorlage: bulgarisch

Übersetzung: Norbert Randow

Bearbeitung (Wort): Ulrich Griebel

Dramaturgie: Ulrich Griebel

Regie: Albrecht Surkau

Oberleutnant Berow hat bei einer Überprüfung seiner Einheit ein ausgezeichnetes Ergebnis erzielt - allerdings mit Hilfe einer Manipulation. Sein Vorgesetzter und zukünftiger Schwiegervater gerät in Verdacht, davon gewußt und dem Schachzug zugestimmt zu haben. Er fordert von Berow, öffentlich die Wahrheit zu bekennen. Dieser weigert sich mit der Begründung, der Zweck heilige die Mittel. Im Verlauf einer Nacht spitzen sich die Konflikte dramatisch zu. Alle Personen einschließlich Frau und Tochter des Regimentskommandeurs müssen sich den Fragen nach Ehrlichkeit, Risikobereitschaft, Egoismus und Disziplin stellen. Allen geht es um das gleiche Ziel, doch über den Weg bestehen tiefe Meinungsverschiedenheiten. Der General schlichtet den Konflikt unter Bestrafung der Beteiligten.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1978


Erstsendung: 01.03.1979 | 43'56


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: