ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Malte Jaspersen

Amaterasu in Shinjuku

Nach dem japanischen Schöpfungsmythos des Kojiki


Komposition: Carl Stone

Dramaturgie: Regine Ahrem

Regie: Malte Jaspersen

Shinjuku: Wolkenkratzer und baufällige Holzhäuser, Glücksspielhallen und Shinto-Schreine, Love-Hotels und Prozessionen - nirgendwo prallen Moderne und Archaik so extrem aufeinander wie in diesem Stadtteil Tokios. An diesen Ort der denkbaren Gegensätze hat sich Amaterasu verirrt - die Sonnengöttin, die Urmutter Japans ist aus der Zeit gefallen und eilt durch ein Land, das ihres und doch schon lange nicht mehr ihres ist. Begleitet wird ihr Weg durch den schillernden, kaleidoskopischen Klangraum Shinjukus von zwei DJs der Radiostation FM Shinjuku, die jeden ihrer Schritte kommentieren, als wäre sie ein Popstar. Und in diesen Widerhall der modernen Zivilisation hinein fügen sich Textfragmente aus dem japanischen Schöpfungsmythos Kojiki, die vom Anfang aller Dinge erzählen. Ein Sound-Musik-Projekt des deutschen Radiomachers Malte Jaspersen mit der japanischen Vocalistin Haco und dem amerikanischen Komponisten Carl Stone.

Malte Jaspersen, geboren in Köln, aufgewachsen im Ruhrgebiet, lebt seit 17 Jahren in Kyoto, Japan, und produziert Features und Hörspiele für den Hörfunk in der ARD. Sein Hörbuch "Sushi - Vom Erlebnis, in Japan essen zu gehen" wurde für den Deutschen Hörbuchpreis 2003 nominiert; seine Kyoto-Soundscape "Wassertropfen in der Schale" und das Feature "Jishin - Gespaltene Erde, Beobachtungen im Erdbebenland Japan" vertraten die ARD bei Prix Italia, Premios Ondas und Prix Futura.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Matthias HabichErzähler
Elisabeth TrissenaarAmaterasu
Linda OlsanskyIzanami
Martin EnglerIzanagi
Hagi YurieYuka
Colin BassJason
William Kotaro TokushisaJapanische Stimme

Musiker: Haco (Singstimme)

 


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk Berlin-Brandenburg / Radio Bremen 2006


Erstsendung: 02.02.2007 | 54'35


Darstellung: