ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Kay Hoff

Bödelstedter Würstchen

Ein deutscher Bilderbogen in Stimmen


Regie: Otto Düben

Kay Hoff meint mit "Bödelstedter Würstchen" nicht irgendwelche Erzeugnisse der Nahrungsmittel-Industrie, und er will auch nicht ein heimatkundliches Städte-Porträt zeichnen. Kay Hoff hat an ein irgendwo im heutigen Deutschland - also im Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg - gelegenes Seldwyla, vielleicht auch an die Schildbürger, jedenfalls an eine Ausprägung des Deutschen gedacht, den es wohl immer noch gibt.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandfunk


Erstsendung: 26.06.1965 | 79'36


Darstellung: