ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Walter van Rossum

Ästhetischer Exzess oder Die Besiedlung der künstlichen Paradiese


Regie: Walter van Rossum

Die Moderne hat den Menschen zur Maschine unter Maschine gemacht. Den Humanismus gibt's nur sonntags. Und so fliehen die Künstler in Worte, in Geschichten, in Bilder und Rausch, in die Zeremonien der Schönheit, des Erlesenen und der Eliten: ästhetische Gegenwelten. Manchmal aber sind es nicht nur Künstler vom Fach, sondern wunderliche Amateure, die ihre künstlichen Paradiese erschaffen. Etwa der Arbeiter Simon Rodia, der in Watts, einem der unwirtlichsten Viertel von Los Angeles, 30 Jahre lang eine Kathedrale aus Scherben und Abfall gebaut hat. Oder der Facteur Ferdinand Cheval, ein einfacher Briefträger, der jahrzehntelang in Südfrankreich sein Grabmal errichtet hat, seinen"Palais idéal", halb Tempel, halb ornamentale Höhle.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 2010


Erstsendung: 17.07.2010 | 49'02


Darstellung: