ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Ernst-Otto Schlöpke

Bleekesand


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Regie: Eberhard Freudenberg

Menschen in der Einsamkeit der Halligwelt, Menschen, die sich täglich sehen, täglich beieinander sind und sich im tiefsten doch nicht verstehen - das ist der Eindruck, der sich dem jungen Maler Rolf mitteilt, als er nach Bleekesand hinüberfährt, um seinen alten Kriegskameraden und jetzigen Hallig-Pastor Marquardt zu besuchen. Umgekehrt aber löst sein Auftreten eine Reihe von Ereignissen aus, in denen die lange aufgestaute Spannung zur Entladung kommt. Besonders die Frau des Pastors will Dinge tun, die sie nicht lange genug bedacht hat. Der Gang der Dinge neben ihr aber läßt sie im entscheidenden Augenblick erkennen, daß Flucht allein kein Ausweg ist. Sie bleibt auf der Hallig - sie bleibt sogar aus echter Überzeugung heraus.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen


Erstsendung: 10.10.1955 | 43'40


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: