ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Rudolf O. Diehl

Alles, was gewesen ist

Ein Spiel in Monologen


Regie: Günter Bommert

Ein Ehepaar wurde durch den Ausgang des Krieges über Jahre hin getrennt. Der Mann hat sich im Westen eine auskömmliche Existenz aufgebaut, die Frau schlägt sich mit dem Kind im Osten durch, ständig auf den Tag wartend, da die Ausreisegenehmigung sie wieder mit dem Mann vereinigen soll. Auch er hat seine Frau nicht vergessen, hat es aber nicht fertiggebracht, in all den Jahre ohne eine Frau zu leben. Diese zweite Frau hat nun, da die rechtmäßige Ehefrau wiederkommt, zu verschwinden. Sie bleibt in der inneren Auseinandersetzung, die der Hörer miterlebt, stumm: es sprechen der Mann, die Frau und das Kind, das dem neuen Leben am unbeschwertesten entgegengeht.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen


Erstsendung: 22.04.1958


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: