ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Lis Böhle

Andere Lück sin och Minsche

Kölsch Hörspiel


Sprache des Hörspiels: kölnisch


Komposition: Kurt Herrlinger

Regie: Fritz Peter Vary

Andere Lück sin och Minsche, pflegen die Kölner zu sagen. Frau Schlömer und Frau Netteskoven halten jedoch nicht viel von diesem Sprichwort. Sie beobachten alle "Imis" mit Misstrauen. Vor allem die Familie Lehmann, die eines Tages in den zweiten Stock einzieht, kommt ihnen verdächtig vor. Wovon sich diese Flüchtlinge nur die Möbel und die gute Kleidung leisten können? Als eines Tages berichtet wird, dass ein Lehrling aus ihrem Haus wegen Unterschlagung festgenommen worden sein soll, steht für die beiden Faruen fest: Das kann nur der Sohn der Lehmanns sein. Doch die Klatschbasen erleben eine böse Überraschung.

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Ully Engel-Hark
Ursula Feldhege
Lotti Krekel
Carla Neizel
Wera Petersohn
Trude Schneider
Frank Barufski
Robert Dittmann
Hans Fuchs
Rudolf Kleinfeld-Keller
Fritzleo Liertz
Alwin Joachim Meyer
Hans Müller-Westernhagen
Wilhelm Pilgram
Heinz Scholten
Karl Wesseler


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk


Erstsendung: 11.07.1960


Darstellung: