ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel



Susanne Straßer

Das Märchen von der Prinzessin, die unbedingt in einem Märchen vorkommen wollte (2. Teil: Versuch mit Zopf und Knusperhaus)

Versuch mit Zopf und Knusperhaus


Vorlage: Das Märchen von der Prinzessin, die unbedingt in einem Märchen vorkommen wollte (Kinderbuch)

Komposition: Gerd Nesgen

Regie: Burkhard Ax; Annette Kurth

Sie ist klein, sehr klein. Und sie ist unzufrieden, ziemlich riesig unzufrieden. Denn ihr Märchenbuch ist dick und schwer und schwer und dick - und doch fehlt das Entscheidende: denn nirgends und nirgendwo wird von ihr erzählt, der kleinen, sehr kleinen Prinzessin. Was zu ändern ist!!! Nur wie? Wie kommt man in so ein Märchenbuch? Wie wird man Teil eines Märchens? Durch Üben? Vielleicht durch Üben ... Also wird geübt, ausprobiert! Zum Beispiel, wie man Frösche # nein, nicht an die Wand wirft!, sondern küsst. Ob sich in einem von ihnen doch ein Prinz verbirgt (oder man nur Ausschlag am Mund bekommt)? Oder wie ist es, von einem Wolf gefressen zu werden (wenn der nur nicht so ekligen Mundgeruch hätte ...)? Oder was passiert, wenn man die Haare vom Turm herunterhängen lässt (und ein hungriges Pferd vorbeikommt)? Oder wie wäre es, 100 Jahre zu schlafen (würden doch nur die gezählten Schafe nicht so blöken)? Oder könnte es ein Weg zum Erfolg sein, ein Knusperhaus zu vernaschen (blieben nur die Süßigkeiten nicht überall kleben)? Tiere zu stapeln (und blaue Flecke zu bekommen)? Einen goldenen Schuh zu verlieren (und einen Prinzen gegen sich aufzubringen)? Susanne Straßer erzählt die wunderbare Geschichte einer kleinen, bisschen frechen, äußerst liebenswürdigen, standhaften, mutigen und nur kurzzeitig verzweifelten Prinzessin. Voller Witz spielt sie dabei mit den Überlieferungen der Brüder Grimm, führt manch altbekannte Märchen ad absurdum und bleibt doch einer Grundregel treu: Denn sicher ist es nicht leicht, in einem Märchenbuch zu landen. Aber jedes Märchen hat ein gutes Ende. Und so auch die kleine Prinzessin.

Susanne Straßer, geboren 1976, studierte Kommunikationsdesign in München und London. Seit 2003 arbeitet sie als freischaffende Illustratorin und veröffentlichte bereits zahlreiche Bücher u.a. zu Texten von Marjaleena Lembcke und Helmut Krausser. Ihre Arbeiten wurden bereits mehrfach ausgezeichnet.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2013


Erstsendung: 17.03.2013 | 7'44


Darstellung: