ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Joachim Ringelnatz

... liner Roma ...

Tanz auf dem Vulkan


Vorlage: ... liner Roma ... (Roman)

Bearbeitung (Wort): Thomas Gerwin

Komposition: Thomas Gerwin

Regie: Thomas Gerwin

Der angehende Literat Gustav Gastein, das Alter Ego Joachim Ringelnatz‘, schlägt sich im Berlin der Goldenen Zwanziger durch, hat Affären, Mäzeninnen, wenig Erfolg und noch weniger Geld. Dieser raue, quirlige, vor Phantasie überbordende Prosatext wurde 1924 publiziert und ist der erste deutsche Großstadtroman. Bereits sein Titel – [Ber]liner Roma[ne] – indiziert, dass Ringelnatz darin das Fraktale, Unfertige und Unvorhersehbare im Rhythmus einer sich immer wieder verwandelnden Metropole zum Prinzip erklärt. Eine literarische Entdeckung und ein Porträt Berlins in den 1920er Jahren, der „Stadt, die immer wird, aber niemals ist“.

Joachim Ringelnatz (eigentlich Hans Bötticher) wurde 1883 in Wurzen bei Leipzig geboren. Er war Schriftsteller, Kabarettist und Maler. Er übte unzählige Berufe aus, fuhr als Schiffsjunge und Freiwilliger der Marine von 1901 bis 1905 zur See und war Hausdichter des Künstlerlokals ,Simplicissimus‘ in München. Er machte Bekanntschaft mit der Bohème um Erich Mühsam und Frank Wedekind. Von 1910 bis 1934 veröffentlichte er fast 20 Bücher meist humoristischen Inhalts. 1933 erhielt er Auftrittsverbot durch die Nazis und starb 1934 in Berlin.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Lena StolzeFrau Purmann
Florian LukasGustav
Michael MendlErzähler
Ilka TeichmüllerWiga
Wanja MuesDeeters/Z
Mira ParteckeNuscha
Bettina KurthAnna
Britta SteffenhagenGussi
Eva MeckbachMiezko


Wanja Mues spricht die Rollen von Deeters und Z. | © rbb / Gregor Baron

Wanja Mues spricht die Rollen von Deeters und Z. | © rbb / Gregor Baron

Wanja Mues spricht die Rollen von Deeters und Z. | © rbb / Gregor Baron
Die Musik für das Hörspiel wurde live eingespielt. | © rbb / Gregor Baron
Florian Lukas spricht die Rolle des Gustav. | © rbb / Gregor Baron
Bettina Kurth als Anna, Florian Lukas als Gustav und Britta Steffenhagen als Gussi (v.l.). | © rbb / Gregor Baron
Die Musik für das Hörspiel wurde live eingespielt. | © rbb / Gregor Baron

Die Musik für das Hörspiel wurde live eingespielt.
© rbb / Gregor BaronDie Musik für das Hörspiel wurde live eingespielt.
© rbb / Gregor Baron



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk Berlin-Brandenburg 2015


Erstsendung: 25.10.2015 | 53'25


CD-Edition: Hörverlag 2016


AUSZEICHNUNGEN

Platz 1 der hr2-Hörbuchbestenliste Mai 2016 (CD)


REZENSIONEN

Angela di Ciriaco-Sussdorff: Kleiner Großstadtroman, wiederentdeckt. In: Medienkorrespondenz Nr. 22 vom 30.10.2015, S. 39. | Eva-Maria Lenz: Vielfarbiges Großstadtgewirr. In: epd medien Nr. 45 vom 6.11.2015, S. 37. | Alexander Kosenina: Man muss die Stadt visionär genießen. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 20.6.2016, S. 12. | Jens Bisky: Der Ton des Trottoirs. In: Süddeutsche Zeitung vom 15.3.2016, Literaturbeilage S. V2/8.


Darstellung: