ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel



Wolfgang Ecke

Das gelbe Krokodil (2. Teil)


Vorlage: Die Jagd nach dem gelben Krokodil (Kinderbuch)

Komposition: Hans Klagemann

Regie: August Everding

Vetter Jörg ist in Kopenhagen verstorben und hat seinem Neffen Felix Steinbach ein kleines Krokodil hinterlassen. Das Krokodil ist aus gelbem Elfenbein geschnitzt und in seinem Bauch sind wertvolle Diamanten versteckt.

Felix Steinbach reist nach Kopenhagen, es soll unter drei Neffen die Erbschaft verteilt werden. Doch das gelbe Krokodil ist verschwunden. Da reist Felix Steinbach nach Köln und bittet den Privatdetektiv Henry Pato ihm zu helfen. Die Jagd nach dem gelben Krokodil beginnt.

Wolfgang Ecke, 1927-1983, nach einem abgebrochen Musikstudium arbeitete er als Dolmetscher, Matrose, Schmuggler, Kellner und Schlagzeuger, als Behördenangestellter, Werbemanager und als Reporter, er hat mehr als 600 Hörspiele und über 50 Bücher, hauptsächlich Krimis für Kinder und Jugendliche geschrieben, Seine spannenden Detektivgeschichten faszinieren junge und alte Hörer. (Pressetexte von Deutschlandradio anlässlich einer Wiederholungsausstrahlung)

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Wolfgang Büttner
Horst Tappert
Hans Baur
Hans Cossy
Wilmut Borell
Frithjof Vierock
Wilfried Lier
Inge Schulz
Heinz Kargus
Alexandra von der Ropp
Herbert Bötticher

Musiker: Hans Klagemann (Schlagzeug; Klavier)

 


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1962


Erstsendung: circa 1962 | 23'41


CD-Edition: Terzio 2005


Darstellung: