ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Gilles Mebes

Amadois vo Rhifelde oder: Reich mir die Hand, mein Leben


Sprache des Hörspiels: alemannisch


Technische Realisierung: Waltraud Kintz; Heinz Hägele


Regie: Gerhard Willert

Hauptfigur dieses flippigen Stücks, das im Jugendmilieu spielt, ist Amadois. Der junge Typ wird so genannt, weil er sich den Mozartfilm "Amadeus" schon 12 mal angeschaut hat und sich vollständig mit dem genialen Rebellen auf der Leinwand identifiziert. Eltern und Freunde können nichts mehr mit ihm anfangen. Am Ende tut sich gar zwischen Amadois und Nahide, seiner türkischen Freundin, eine Kluft auf. Es sieht aus, als gebe es für Amadois in Rheinfelden keinen Platz mehr.

Gilles Mebes, der Autor, stammt aus Rheinfelden. Amadois wird von dem in Lörrach gebürtigen Kabarettisten Volkmar Staub dargestellt und die Rolle der Nahide spielt die türkische Schauspielerin Feriste Eksi. 

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Volkmar StaubAmadeus
Feriste EksiNahide
Wolfram SchlabachVater
Klärli MenzelMutter
Martin SchleyBläcki
Diebold MaurerKarli
Hubertus FehrenbacherCharli
Thomas ReisRäggi
Uwe PreinKellner
Lothar WalserSprecher
Patrick BlankReporter (Telefonstimme)


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1986


Erstsendung: 12.10.1986 | 33'15


Darstellung: