ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Albert Wendt

Kleiner Weingarten am Meer

Eine Sommergeschichte


Dramaturgie: Thomas Fritz

Technische Realisierung: Jean Szymczak, Thorsten Weigelt

Regieassistenz: Katrin Martin


Regie: Judith Lorentz

Vorne die See und hinten die Berge: Don Pippin, mächtigster spanischer Kinderbuchverleger, hat das Paradies auf Erden gefunden. Hier im kleinen Weingarten am Meer kauft er sich einen verfallenen Herrenhof und will ihn zu seinem Sommersitz ausbauen. Doch ausgerechnet an dem Tag, als die Baumaterialien endlich angeliefert werden, passiert ihm ein entsetzliches Missgeschick: Vor dem Wirtshaus in der Sonne sitzend, streichelt er der kleinen Semanta, die unter dem Tisch hockt und spielt, voller Zufriedenheit über den Kopf. Doch eine wie Semanta lässt sich nicht streicheln, wütend beißt sie zu. Und Pippin, in blinder Furcht, als jemand dazustehen, der ausgerechnet einem Kind zu nahe getreten ist, verlässt fluchtartig das Dorf. Nur - wenn niemand mehr seinen Besitz überwacht ist, wird man ihm alle seine wertvollen Fliesen und Armaturen, all sein Porzellan und Edelstahl stehlen! Da fällt ihm ein, dass ihn vor kurzem ein junger Autor um einen Vorschuss gebeten hat, damit er der Hitze Madrids entfliehen und in der Meeresfrische einen Piratenroman schreiben kann. Natürlich hat er ihm den Vorschuss nicht gegeben. Jetzt gewährt er ihm Quartier und zahlt noch ein schmales Salär, damit er auf die vor dem Haus gelagerten Schätze acht gibt. Allerdings, dafür, sich jeden Abend zu den Männern des Dorfes zu gesellen und ihren Geschichten zu lauschen (und überdies die Nähe der jungen Kellnerin zu genießen, die ihn so magisch anzieht) - dafür reicht das Geld nicht. Da ist es ein Glück, dass der Wirt gerade vor dem Problem steht, dass ihm die Hygiene-Aufsicht wegen der unhaltbaren Zustände in Küche und Sanitätärbereich das Lokal zu sperren droht. Was aber, wenn Don Pippin eines Tages hier auftaucht, um nach dem Rechten zu sehen? Damit alles gut ausgeht, hat das Schicksal jedenfalls alle Hände voll zu tun.

Albert Wendt, geboren 1948 in Borsdorf, lebt in Kleinpösna bei Leipzig. Seit 1975 veröffentlichte er Kindergeschichten und Aphorismen, wurde aber vor allem als Dramatiker und Märchendichter bekannt. Er hat zahlreiche Kinderhörspiele verfasst, u.a. "Sauwetterwind", "Prinzessin Zartfuß und die sieben Elefanten", "Vogelkopp", "Adrian und Lavendel", "Betti Kettenhemd", "Abele und der blasse Moff", "Padulidu und Lorelei", "Marta-Maria auf dem Spiegelschrank", zuletzt: "Die zartgeflügelte Dampfwalze" (MDR 2003) und "Prinzessin Wachtelei" (MDR 2005).

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Uwe FriedrichsenErzähler
Jule BöweGolondrina
Max UrlacherEl Poeta
Peter FrickeDon Pippin
Klaus ManchenChefe, der Wirt
Pauline ReschkeSemanta
Shorty ScheumannPedro Doce
Ernst JacobiProfessore
Horst BollmannPengpeng
Erika GrajenaDie Braut vom Berge
Dagmar ManzelDona Olga
Irm HermannTouristin
Joachim KapsMann 1
Rudolf MarnitzMann 2


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Mitteldeutscher Rundfunk / Deutschlandradio 2008

Erstsendung: 26.02.2008 | 57'28


Darstellung: