ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kriminalhörspiel


Aus Studio 13


Alex Atkinson

Mosaik eines Mordes

Nach der Folge "Design for murder" der Serie "Saturday Playhouse" aus dem Jahr 1958


Vorlage: Design for murder (Drehbuch, englisch)

Übersetzung: Miklos Konkoly

Bearbeitung (Wort): Miklos Konkoly

Technische Realisierung: Hans Jacobs, Irene Jüttner


Regie: Miklos Konkoly

Liz Carr, eine junge attraktive und erfolgreiche Kostümbildnerin, wird bedroht. In einem Brief heißt es: "Amüsiere dich nur ordentlich beim gemütlichen Beisammensein am Mittwochabend, denn den nächsten Tag wirst du nicht mehr erleben. Du stirbst, dafür sorge ich." Unterschrift: "Ein Freund". Was beabsichtigt der Unbekannte? Ist er eifersüchtig? Liebt er Liz? Will er ihr nur einen Schreck einjagen? Oder ist der anonyme Briefschreiber fest entschlossen, seinen Mordplan auszuführen? Liz ist ratlos. Sie informiert ihren Geschäftspartner Tony Wallace, einen stillen Verehrer der jungen Frau. Der schaltet sofort Scotland Yard ein. Inspektor Hughes wird mit der Aufklärung des Falles beauftragt. Tony will ihm dabei helfen und seine gliebte Liz keine Minute aus den Augen lassen. Doch sein detektivischer Einsatz bringt ihn in den Verdacht, selbst der Briefschreiber zu sein. Außerdem wird an jenem bewußten Mittwochabend, an dem sich Freunde in Liz' Wohnung treffen, bei Tony ein Revolver entdeckt. Der Inspektor kommt zurück und vernimmt alle Gäste als Zeugen. Dabei aber geschehen noch unheilvollere Dinge. Irgend jemand hat in Liz' Orangensaft Zyankali geschüttet. Und in einer dunklen Ecke ihrer Wohnung wird die Leiche einer anderen Frau entdeckt. 

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Thessy KuhlsElisabeth Carr
Peter RoggischTony Wallace
Harald DietlPhilip Benson
Erika von ThellmannMilly Egerton
Ulrich MatschossRex Barkeley
Julia CostaDelia Mitchell
Hans MahnkeJohn Wade
Walter PrüssingInspektor Hughes
Herbert DubrowSergeant Appleby


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1966

Erstsendung: 29.03.1966 | 77'43


Darstellung: