ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Hans Braun

Station D im Eismeer


Komposition: Joachim Faber


Regie: Heinz-Günter Stamm

Drei Jahre im Eismeer sind vorübergegangen; nun soll das Schiff kommen, das einen von ihnen wieder zurück in die Heimat bringt. Diesmal ist Gregor an der Reihe. Aber seine ungeduldige Vorfreude auf die Heimreise überträgt sich als wachsende Unruhe auf Knuth, den Jüngsten. Alle Beherrschung verlierend, fleht er Gregor an, ihn statt seiner nach Hause zu lassen. Wladimir, der Älteste unter ihnen, der seit Jahren freiwillig auf die Rückkehr verzichtet, versucht vergebens ausgleichend zu vermitteln.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/Sprecherin
Carl Wery
Ernst Schlott
Alois Maria Giani


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1950

Erstsendung: 30.10.1950 | 44'00


Darstellung: