ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel


Pioniere des Hörspiels


Walter Erich Schäfer

Malmgreen


Technische Realisierung: Werner Seth, Luitgard Runge


Regie: Helmut Jedele

Vor den Hörern entsteht das Schicksal der Männer, die am 25. Mai 1928 mit dem halbstarren Luftschiff "Italia" den Nordpol überflogen haben. Das Luftschiff havarierte auf dem Rückflug über dem Packeis. Sechzehn Mann der Besatzung, die in den Hüllen des schwerbeschädigten Luftschiffs hängenblieben und weiterflogen, sind verschollen. Die Männer, die mit der abgerissenen Führergondel zu Boden geschleudert worden waren, wurden nach sechs Wochen gefunden - bis auf einen: den schwedischen Wissenschaftler Finn Malmgreen. Er hatte sich selbst zum Führer einer Patrouille gemacht, die bis zu dem nächsten bewohnten Ort vorstoßen wollte. Malmgreen hat sein Leben aufs Spiel gesetzt, um neun andere Menschenleben zu retten.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Harald BaenderDer Sprecher
Hans CaninenbergMalmgreen
Walter KottenkampDer Professor
Fritz BrandDer Kapitän
Waldemar DannenhausDer Maschinist
Kurt Norgall1. Offizier
Karl Bockx2. Offizier
Peter Höfer3. Offizier
Klaus PontoDer Andere/Ansager Daventry
Fred GoebelAntwortstimme
Lilo BarthAnsager Rom
Uta RückerAnsager Stockholm
Kurt HaarsAnsager Oslo
Wolfgang WarnckeAnsager Norddeich


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1950

Erstsendung: 22.02.1950 | 64'30


Darstellung: