ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Stefan Zweig

Der Tanz ums Geld


Vorlage: Der Tanz ums Geld (Schauspiel)

Bearbeitung (Wort): Hermann Gaupp

Komposition: Willy Stelzer

Technische Realisierung: Kurt Stock, Ellen Sondern, Hannelore Anschütz


Regie: Paul Land

Ben Jonson (1573-1637), Zeitgenosse und Freund Shakespeares, war zugleich dessen Ergänzung auf dem Gebiet der Theaterliteratur seiner Zeit, da er die bürgerlichen und typisierenden Komödien nach italienischem Muster schrieb, deren Form Shakespeare streng vermied, die aber gleichwohl beim Publikum sehr beliebt waren. - Eine solche "Typenkomödie", die sich durch die Jahrhunderte lebendig erhielt und in der deutschen Fassung von Stefan Zweig neu erstand, ist auch die um den betrogenen Betrüger Volpone, der, selbst steinreich, mit Hilfe seines Dieners Mosca immer mehr Reichtümer zu ergaunern trachtete, um schließlich erkennen zu müssen, daß er in diesem Diener, einen wahrhaft genialen "ehrlichen Schurken", seinen Meister gefunden hat (s. Kindlers Literaturlexikon).

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Fritz Ludwig SchneiderSprecher des Vorspanns
Heinz KilianAnsager/Musikant
Kurt HaarsVolpone, ein reicher Levantiner
Paul HoffmannMosca, ein Schmarotzer
Karl BockxVoltore, Notar
Ferry DittrichCorbaccio, ein alter Wucherer
Paul DättelLeone Capitano, sein Sohn
Max MairichCorvino, Kaufmann
Karin SchlemmerColomba, seine Gattin
Gerti FrickeCanina, eine Kurtisane
Egon ClauderDer Richter
Karl LangeDer Oberste der Sbirren
Günther WillmannDer Diener Volpones


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Stuttgart 1949

Erstsendung: 20.02.1949 | 75'35


Darstellung: