ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Herbert Reinecker, Christian Bock

Vater braucht eine Frau


Komposition: Siegfried Franz

Technische Realisierung: Peter Gawehn, Renate Demes

Regieassistenz: Willy Lamster


Regie: Fritz Schröder-Jahn

Es geht rund bei Naumanns. Klirrend zerschellt Porzellan auf den Küchenfliesen. Der Nähkorb liegt voller ungestopfter Kindersöckchen. Man merkt, daß die Frau im Hause fehlt. Sechsmal ein "Fräulein" - das war der "Jahresverbrauch" dieser lebhaften Familie an Dienstmädchen im vergangenen Jahr. Keine hat's lange in dem Trubel ausgehalten. Schuld daran sind Martin, Ulla , Philipp und Tom (alle zusammen 46,5 Jahre alt). Eines Tages sehen sie's: Vater braucht eine Frau! Sie halten Kriegsrat. Sie sind sich einig. Eine Anzeige kommt in die Zeitung: "Regierungsrat, gutaussehend ..." Natürlich weiß der Vater nichts davon. Für ihn entstehen aus der Initiative seines Nachwuchses einige Verwicklungen, die den Hörern sehr viel Spaß bereiten werden.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Hans PaetschRegierungsrat Naumann
Hubert FichteMartin, 15 Jahre
Karin LunauUlla, 14 Jahre
Tonio von der MedenPhilipp, 12 Jahre
Andreas von der MedenTom
Dagmar AltrichterFräulein Hellwig
Inge MeyselFräulein Martini
Marga MaasbergFrau Matschke
Alexander HunzingerHerr Matschke
Jo WegenerFrau Stöhr
Annemarie SchradiekFräulein Winter
Katharina BraurenFräulein Hinze
Hans FitzeAngestellter
Victoria CosséFräulein Nickel, Sekretärin
Willy WitteEin Ober
Charlotte JoeresEin Dienstmädchen


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Nordwestdeutscher Rundfunk 1951

Erstsendung: 04.12.1951 | 57'02


Darstellung: