ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kurzhörspiel



Vito Blasi, Anna Luisa Menegheni

Ei, Ei, Ei und noch ein Ei

übersetzt aus dem Italienischen


Übersetzung: E. A. Marcella-Hentschel

Komposition: Johannes Aschenbrenner

Regieassistenz: Johannes Aschenbrenner


Regie: Kurt Reiss

Ein Schiff überquert den Atlantik. Als es sich dem Äquator nähert, passiert etwas Entsetzliches. Nein, nicht was Sie denken: das Schiff geht nicht unter. Sondern die Kühlanlage des Schiffes streikt plötzlich. Das sei nicht schlimm, meinen Sie? Nun, darüber kann man geteilter Meinung sein, wenn man bedenkt, daß die Ladung des Schiffes aus zwanzig Millionen Eiern besteht! Und - wie gesagt - die Kühlanlage versagt! Aus dem Schiff wird eine schwimmende Geflügelzucht. Kompliziert wird die Sache dadurch, daß aufgrund internationaler Abmachungen lebendes Geflügel nur von bestimmten Staaten nach anderen bestimmten Staaten geliefert werden darf. Das Schiff irrt ruhelos übers Meer...

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Karl KuhlmannKapitän
Herbert A. E. BöhmeReeder
Kurt MeisterSchiffsmakler
Carl VoscherauZahlmeister
Claus HöhneBordfunker
Wilhelm KürtenZollinspektor
Franz SchafheitlinMinister
Helmut PeineKonsul
Heinz SailerJustizrat
Conrad MayerhoffImporteur
Louise DorsayTelefonistin
Heinz PiperAnsager
Heinz RoggenkampMatrose
Horst-Werner LoosMatrose
Max ZawislakMatrose

Musik: Viktor Reschke (Schlagzeug), Frido Grothey (Ziehharmonika), Helmut Sauermann (Klavier), Alexander Strathie (Saxophon; Klarinette)

 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Nordwestdeutscher Rundfunk 1952

Erstsendung: 14.04.1952 | 25'20


Darstellung: