ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Günter Eich

Der Tiger Jussuf


Komposition: Siegfried Franz

Technische Realisierung: Peter Gawehn, Ingrid Geese

Regieassistenz: Willy Lamster


Regie: Kurt Reiss

Zirkus-Tiger Jussuf ist ein seltsames Tier. Er spricht, verwandelt sich je nach Bedarf und Lage in Menschen und regt uns, seine Freunde, zu tiefgründigen Betrachtungen an. Viel Ähnlichkeit hat Jussuf mit jenem Tiger, von dem eine chinesische Fabel erzählt: "Tschuang-tse kam auf der Reise nach Tschang-an durch das Dorf Yü-pao. Dort hatten die Bauern einen Tiger erlegt, dessen Kadaver auf dem Dorfplatz lag. Tschuang-tse verbeugte sich ehrfurchtsvoll: 'Warum ehrst du den Tiger?' fragten ihn die Begleiter. 'Erkennt ihr nicht den Vizegouverneur Li-kuan?' erwiderte Tschuang-tse. Später hörten sie, daß Li-kuan am selben Tage gestorben war wie der Tiger."

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Siegfried WischnewskiTiger Jussuf
Gisela TroweKunstreiterin Anita
Wolfgang WahlDompteur William
Max Walter SiegBäckermeister R. Mattisson
Inge SchmidtPaula, seine Frau
Helmut PeineKommerzienrat Rimböck
Martina OttoOttilie, seine Frau
Gerd MartienzenMaximilian, beider Sohn
Herbert A. E. BöhmeClown Cortes
Heinrich OckelLautsprecherstimme
Herbert Asmis
Hermann Beyer
Max Zawislak
Heinz Roggenkamp
Paul Trautmann
Hans-Sepp Scholler
Joachim Unmack
Irene Norden
Marion Böger
Marion Molitor
Gisela Pelz
Susanne Lynker
Martha Römer-Nowak
Imme Froh
Marion Böttcher-Hermann


Günter Eich im Jahr 1953. Der Preisträger des Hörspielpreises der Kriegsblinden von 1952 und des Georg-Büchner-Preises von 1959 gehörte in den 50er Jahren zu den meistgespielten Hörspielautoren. | ©dpa

Günter Eich im Jahr 1953. Der Preisträger des Hörspielpreises der Kriegsblinden von 1952 und des Georg-Büchner-Preises von 1959 gehörte in den 50er Jahren zu den meistgespielten Hörspielautoren. | ©dpa

Günter Eich im Jahr 1953. Der Preisträger des Hörspielpreises der Kriegsblinden von 1952 und des Georg-Büchner-Preises von 1959 gehörte in den 50er Jahren zu den meistgespielten Hörspielautoren.
©dpaGünter Eich im Jahr 1953. Der Preisträger des Hörspielpreises der Kriegsblinden von 1952 und des Georg-Büchner-Preises von 1959 gehörte in den 50er Jahren zu den meistgespielten Hörspielautoren.
©dpa



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Nordwestdeutscher Rundfunk 1952

Erstsendung: 15.08.1952 | 72'00


AUSZEICHNUNGEN

  • Karl-Sczuka-Preis 1955 für Siegfried Franz

Darstellung: