ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Science Fiction-Hörspiel


Das Funkstudio


Wolfgang Weyrauch

Vor dem Schneegebirge


Komposition: Rolf Unkel

Technische Realisierung: Herbert Kara, Ingeborg Hasse


Regie: Otto Kurth

Das Hörspiel handelt vom Ablauf einer furchtbaren Katastrophe, vielleicht von der furchtbarsten, die überhaupt vorstellbar ist: vom Beginn einer neuen Eiszeit, vom Ende der Welt im totalen Atomkrieg. Wie immer sieht Weyrauch die Vorgänge nicht aus der Perspektive des schablonisierenden Ideologen und des sachlich referierenden Naturforschers, sondern aus der des auf sich selbst verwiesenen und von Gott und der Welt verlassenen Individuums: aus der Perspektive des Leutnants Kiderlen, des einsamen Grenzwächters "vor dem Schneegebirge", der auf seinem Posten bleibt, obwohl er weiß, daß nichts mehr zu retten ist, und dem auch das lockende Banjo des Mädchens Amely keinen Trost mehr geben kann.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Heinz ReinckeKiderlen
Elisabeth OpitzAmely
Fritz AlbrechtSergeant
Karl Lange1. Soldat
Kurt Haars2. Soldat
Paul HoffmannKommandant
Karl Heinz BernhardtFlüchtling
Fred GoebelFlüchtling
Rolf SchimpfFlüchtling
Alf TaminFlüchtling
Franz Johann DanzFlüchtling
Walter ThurauFlüchtling
Peter HöferFlüchtling
Egon ClauderFlüchtling
Kurt CondéFlüchtling


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1954

Erstsendung: 05.04.1954 | 38'30


Darstellung: