ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Charles Dickens

Die Glocken von London


Vorlage: Die Silvesterglocken (The Chimes) (Erzählung, englisch)

Bearbeitung (Wort): Otto Zoff

Komposition: Friedrich Scholz

Technische Realisierung: Fred Bürck, Alice Kähl


Regie: Hanns Korngiebel

Der Dienstmann Toby Veck führt mit seiner Tochter Meg ein ärmliches Leben in London. Am Silvesterabend gesteht Meg ihrem Vater, an Neujahr den Tischler Richard Johnson heiraten zu wollen. Der Armenrichter Alderman Cute, auf dessen Treppe Vater und Tochter Veck zu Abend essen, prophezeit Meg eine düstere Zukunft, als er von ihren Plänen erfährt. Er, der selbsternannte »Freund der Armen«, ist auf der Jagd nach Will Fern, einem arbeitslosen  Kutscher, der aus dem Schuldengefängnis entkommen ist. Als Toby Veck spät abends Fern und seine kleine Nichte auf der Straße trifft, versteckt er sie vor der Polizei und nimmt sie bei sich auf. In der Silvesternacht erzählen dann die Glocken von London dem übermüdeten Dienstmann von einer erschreckenden Zukunft, die so manches übertrifft, von dem der Armenrichter gesprochen hatte. 

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Lina CarstensDorothy Chickenstalker
Karl HellmerToby Veck
Marion DeglerMeg
Robert RathkeJim, der Portier
Arthur MentzAlderman Cute
Walter StarzRichard Johnson
Victor Stefan GoertzSir Joseph Bowley
Edith HeerdegenLady Sophy Bowley
Walter RichterWill Fern
Heidi HausmannLilian
Henriette PetersLilian als Kind
Barbara Schaab-HinnenLilian als Kind
Ulrich GoetschErster Polizist
Paul DättelZweiter Polizist
Helene ElckaZweite Stimme
Johannes GrossmannStimme
Ernst EhlertStimme
Horst-Werner LoosStimme
Helga MaroldStimme
Agathe WinklerStimme
Max GrothusenStimme
Paul PaulschmidtStimme
Eva-Maria MüllerStimme
Karen Wellmann-EichhorstKinderstimme

Musik: Heinrich Roggenkamp (Horn), Siegfried Krüger (Horn), Eugen Maletzki (Violine), Karl Knaak (Violine), Wolfgang Kalläne (Viola), Karl Winter (Viola), Max Straube (Schlagzeug), Martin Höpner (Tenor), Josef Hausmann (Tenor), Johanna Behrendt (Sopran), Ingeborg Oberreich (Alt), Ilse Golzo (Alt), Ursula van Grieken (Sopran), Otto Reiseck (Orgel)

 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk / RIAS Berlin / Radio Bremen 1957

Erstsendung: 27.12.1957 | 81'35


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • Hörbuch-Download: SWR Edition 2017

Darstellung: