ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Tankred Dorst

Fragmente einer Reise nach Stettin


Bearbeitung (Wort): Ursula Ehler

Technische Realisierung: Wolfgang Henrich, Suse Harlan, Susanne Hilge

Regieassistenz: Waltraud Heise


Regie: Hans Rosenhauer

Es geht in diesem Hörspiel um die Erinnerung: Einzelheiten erscheinen deutlich umrissen, andere Details verschwimmen, zuweilen ist es nur eine Stimme, die im Gedächtnis geblieben ist, eine Geste oder eine Randbegebenheit. Dieser Wechsel der Einstellung bestimmt das Spiel, das von den Erfahrungen eines Sechzehnjährigen im vorletzten Kriegsjahr 1944 handelt. Der Obersekundar Heinrich wird an seiner Schule zur vormilitärischen Ausbildung ausgewählt. Er soll zu einem vierwöchigen Lehrgang an einer "Reichsseesportschule" im Stettner Haff. Heinrich wird am zweiten Tag wegen eines Wachvergehens entlassen. Er fährt, um der "Schande" zu entgehen, nicht nach Hause zurück, sondern nach Berlin, wo er seinen Onkel aufsucht. Er kommt in Verhältnisse, die ihn irritieren und die er nur zum Teil versteht. Er erlebt nun die Härte der Kriegssituation und begegnet Menschen, die seinem Lebenskreis fremd waren, zum Beispiel dem gleichaltrigen Richard aus einem Schweizer Internat und Fräulein Zacharias, der jüdischen Geliebten seines Onkels. Bei der Heimkehr merkt er, daß etwas mit ihm vorgegangen ist: "Eine leichte Veränderung" - wie sich Dorst als Alternativtitel notiert hat.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Helmut ZierlHeinrich
Renate HeilmeyerHeinrichs Mutter
Janet ColesHanna
Jens WawrczeckWerner
Henning SchlüterGensler
Horst KeitelCicero
Alexander MayDr. Regus
Dietrich MattauschOberbannführer
Brigitte GrothumZach
Klaus HöhnePlinke
Maria KörberFrau im Buchladen
Heinz FabianKalicke
Jola SchabenbeckSoscha
Peter HeecktRichard
Eva ZlonitzkyKruschwitzin
Susanne SchaeferHelga
Daniel KranzingerHerzog
Günther FleschMajor Göller
Charlotte SchellenbergKlara
Ulrich MatschossLeser
Jochen Baumert
Marion Böttcher


Der deutsche Hörspielregisseur Hans Rosenhauer Ende der 1950er Jahre. | ©dpa picture-alliance/Roba Archiv

Der deutsche Hörspielregisseur Hans Rosenhauer Ende der 1950er Jahre. | ©dpa picture-alliance/Roba Archiv


Der deutsche Hörspielregisseur Hans Rosenhauer Ende der 1950er Jahre.
©dpa picture-alliance/Roba ArchivDer deutsche Hörspielregisseur Hans Rosenhauer Ende der 1950er Jahre.
©dpa picture-alliance/Roba Archiv



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk / RIAS Berlin 1981

Erstsendung: 10.06.1981 | 85'35


Darstellung: