ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Günter Gröschel

Die Anhörung


Technische Realisierung: Günter Becker, Angelika Kaiser


Regie: Günter Gröschel

Vor einigen Monaten löste das Urteil eines Bremer Gerichtes heftige Diskussionen aus, wonach einem Antragsteller auf Kriegsdienstverweigerung aus Gewissensgründen ein abschlägiger Bescheid mit der Begründung erging, er besäße einen Führerschein, mit dem er - wenn auch ungewollt - in der Lage sei, bei Verkehrsunfällen Menschen zu töten. Was es auf sich hat mit der Problematik von Gewissensprüfung, besonders zu Zeiten einer stark emotional gestützten Friedensbewegung, das wird in diesem Hörspiel untersucht. Interessant ist auch der nicht alltägliche Versuch des Autors, ein Hörspiel näher an die Realität heranzuführen, indem die Schauspieler nach einem zwar vorher festgelegten Plan, der aber sehr viel Spielraum offen hält, ihre Parts frei improvisieren.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Hans Helmut DickowVorsitzender
Hans Hemner1. Beisitzer
Lutz Schmidt2. Beisitzer
Ulrich von Bock3. Beisitzer
Peter HeuschDr. Klaus Kurz
Günter GröschelRechtsbeistand Dr. Kallmann


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen 1981

Erstsendung: 30.10.1981 | 44'15


Darstellung: