ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



George Orwell

Farm der Tiere


Vorlage: Animal Farm (Roman, englisch)

Bearbeitung (Wort): Jürgen Liebing

Komposition: Friedrich Scholz

Technische Realisierung: Hans Martin, Andrea Meyer


Regie: Manfred Marchfelder

Eine politische Fabel, die Geburt, Entwicklung und Niedergang einer Revolution schildert. Durch einen siegreichen Aufstand haben die Tiere das Menschengeschlecht von der "Herrenfarm" vertrieben und ihr Leben auf der Farm selbst organisiert. Doch von den alten Herren befreit, schafft sich die neue Gesellschaft der Tiere bald neue Herren. Entstanden ist der Roman als Reaktion auf die Pervertierung der russischen Oktober-Revolution durch den Stalinismus. Die Hörspielbearbeitung will nicht den pessimistischen Aspekt der Fabel betonen, sondern weist betont auf den Appell zu mehr Menschlichkeit und gesellschaftlicher Verantwortung hin.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Harry WüstenhagenErzähler
Otto Sander
Lothar Blumhagen
Klaus HermSchneeball
Helmut WildtNapoleon
Mogens von GadowQuiekschnauz
Bernhard MinettiOld Major
Klaus JepsenMoses
Holger KepichBoxer
Sibylle GillesClover
Otto CzarskiBenjamin
Monika HansenMuriel
Wolfgang CondrusMinimus
Martin HirthePilkington
Christa Lorenz
Hilde Sorgatz
Dieter Kursawe
Uwe Müller
Georg Tryphon


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

RIAS Berlin 1980

Erstsendung: 04.01.1981 | 57'50


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Der Audio Verlag 2003, Neuauflage 2012/2019

Darstellung: