ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Günter Gröschel

Schlüsselkind


Technische Realisierung: Günter Genz, Susanne Schenk

Regieassistenz: Ludwig Schultz


Regie: Günter Gröschel

Vordergründig handelt es sich in dem Hörspiel um ein Disziplinarverfahren, in dem darüber entschieden wird, ob eine Schülerin, die einer Lehrerin ein Schlüsselbund mit dem Hauptschlüssel der Schule entwendet hat, von der Schule verwiesen werden soll oder nicht. Da der Disziplinarausschuß nur daran interessiert ist, der Schülerin den Diebstahl des Schlüssels nachzuweisen, entgeht ihm völlig der Signalcharakter ihres eigentlichen Verhaltens, mit dem sie auf ihre eigene Notlage aufmerksam machen will. Nur dem Lehrer Groß, der sie vor dem Ausschuß verteidigen muß, gelingt es, sich das Vertrauen des Mädchens zu erschließen.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Elert Bode1. Direktor
Maria Axt2. Direktor
Sigrid LagemannFrau Lehner
Joachim ViereckeHerr Groß
Peter SchiffHerr Demuth
Joachim NottkeHerr Markert
Hermann EbelingHerr Wolf
Sabine BaldenErika


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin 1981

Erstsendung: 17.02.1981 | 42'45


Darstellung: