ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Mundarthörspiel



Molière

Kabuff


Sprache des Hörspiels: kölnisch


Vorlage: Tartuffe (Theaterstück, französisch)

Bearbeitung (Wort): B. Gravelott

Komposition: Kurt Herrlinger

Technische Realisierung: Franz Peter Esser, Herbert Kuhlmann


Regie: Manfred Brückner

Der 1682 von Molière gestaltete Menschentyp Tartuffe ist zeitlos. Solche Zeitgenossen gibt es in jedem Jahrhundert. Gravelott verlegt die Komödie aus der Atmosphäre des Pariser Bürgertums in die Wirtschaft "En jolde Stään" nach Köln. Oskar, der vertrauensselige Wirt, fällt genau so auf den "Schmus" von Kabuff herein wie sein literarisches Vorbild Orgon auf Tartuffe. Die zungenfertige Dorin entpuppt sich bei Gravelott als schlagfertige Kellnerin Dorche, und aus der alten Dame Pernelle wird Elviras (Elmires) Schwiegermutter, Frau Pimpernell. B. Gravelott hat die alte Molièrsche Reimform übernommen, ohne jedoch eine Übersetzung des Originals zu liefern.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Günther UngeheuerKabuff
Wolfgang WahlOskar
Gisela ClaudiusElvira
Ronald F. StürzebecherJrades
Hildegard KrekelMarjann
Lotte RauschFrau Pimpernell
Ludwig ThiesenKlemm
Harry J. BongHubäät
Helga op gen OrthDorche
Josef MeinertzhagenKuckuck
Hansjoachim WorringerPolizist


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1981

Erstsendung: 18.05.1981 | 89'55


Darstellung: