ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Bernd Hackländer

König Sauerkraut (1. Teil)


Komposition: Harald Banter

Technische Realisierung: Franz-Peter Esser, Theresia Hammersen


Regie: Heinz Dieter Köhler

"Ein Märchen für alle, die noch nicht rettungslos erwachsen sind", nennt Bernd Hackländer, der für seine bisherige Hörspielarbeit beim WDR mit dem diesjährigen (1981) Kurt-Magnus-Preis ausgezeichnet wurde, sein neues Stück über einen, der auszieht, um einmal nicht das Fürchten zu lernen. Und weiter bekennt er: "König Sauerkraut, das ist ein seltsamer Name. Wie kommt einer auf so was? Ich will ehrlich sein: Ich habe ihn nicht erfunden, er ist mir zugefallen, in einem Ausland, in dem 'Sauerkraut' für mich ein auf der Straße liegendes Synonym für 'deutsch' war. Und weil ich ein schlechter Erfinder bin, ist überhaupt ziemlich viel geklaut in diesem Märchen. Weniger aus anderen Märchen und Büchern, nein! Frisch von der Straße weg! Von da stammen nämlich die beiden ganz gewöhnlichen Riesen, deren einziger Sohn der König Sauerkraut ist. Also, soviel sei noch gesagt: Der König Sauerkraut ist einer, der das Leben lernen will. Mit einer Prinzessin geht das schief. Aber dann trifft er auf eine namens Kaline, und die will auch das Lieben lernen. Natürlich! So hab ich's ja gesehen auf der Straße und anderswo! - Wie weit die beiden damit kommen? Das wird natürlich hier nicht verraten."

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Raoul Wolfgang SchnellErzähler
Stefan WiggerKönig Sauerkraut
Horst BollmannProgg
Fred KretzerRiese
Carmen Renate KöperRiesin
Uta HallantPrinzessin
Christoph PraguaHeinerich
Heinz SchachtDr. Faradei
Fred HospowskyParadiesmann


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1981

Erstsendung: 25.12.1981 | 56'42


AUSZEICHNUNGEN

  • Kurt-Magnus-Preis 1981

Darstellung: