ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Richard Farber

Die Tore Jerusalems

Ein Vers-Hörspiel


Technische Realisierung: Peter Nielsen, Susanne Bultmann

Regieassistenz: Wolfgang Streng


Regie: Richard Farber

Der Autor, ein in Amerika geborener, junger Israeli, lebt als Schriftsteller, Regisseur und Komponist in Tel-Aviv. Von RB wurde im vergangenen Jahr sein Stück "Wind, Sand, Sonne, See" gesendet. Zu seinem neuen Vershörspiel schrieb er eine Vorbemerkung: "Die Tore Jerusalems" ist ein zweiteiliges Hörspiel über die Altstadt von Jerusalem. Der eingenommene Standpunkt ist ein israelischer - der Autor ist kein Araber und behauptet nicht, über deren Probleme überzeugend schreiben zu können. Es ist für ihn schon schwierig genug, über seine eigenen zu schreiben. Die dargestellten Ansichten sollten facettenartig die Gefühle ergeben, die die meisten Israelis Jerusalem entgegenbringen." Durch Sprache, Musik und Geräusche wird versucht, ein Gesamtpanorama der Stadt im Schnittpunkt dreier Weltreligionen darzustellen, die Heiligtum und Zankapfel politischer Kämpfe ist. In Kriegen heftig umstritten, verheißt diese Stadt den Gläubigen aber auch künftigen Frieden.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Ricarda BenndorfDas Goldene Tor
Ulrich FaulhaberDas Löwentor
Hans PaetschDas Jaffa Tor
Wilfried GrimpeDas Neue Tor
Daniel LüöndDas Tor der Blumen
Peter LieckDas Damaskus Tor
Rudolf Jürgen BartschDas Zion Tor
Charlotte SchellenbergDie versiegelten Tore
Hans Günther von KlödenDas Dung Tor


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen / Bayerischer Rundfunk 1981

Erstsendung: 09.04.1982 | 36'30


Darstellung: