ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Wilhelm Hindemith

Ein Berliner Stimmenberg


Komposition: Friedrich Scholz

Technische Realisierung: Heinz Schueler, Angelika May

Regieassistenz: Ursula Weck


Regie: Friedrich Scholz

Am 22. September 1981 kam in Berlin Jürgen Rattay bei einer Demonstration gegen Häuserräumungen ums Leben. Den Berg von Stimmen, der sich daraufhin erhob, hat Wilhelm Hindemith in einer Collage abgebildet: Stimmen von Demonstranten, Passanten und Repräsentanten, Stimmen, die auf der Straße und in den Medien, in Parlamenten, Kirchen und Universitäten zu hören waren, Stimmen der Wut, des Hasses und der Ratlosigkeit - und eine Stimme der Hoffnung, die nicht zu hören war.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/Sprecherin
Wilhelm Hindemith


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin 1982

Erstsendung: 17.04.1982 | 38'55

Darstellung: