ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Edwin Ortmann

Phönix oder das Spiel mit dem Feuer


Technische Realisierung: Gerhard von Knobelsdorff, Arnhild Kabisch

Regieassistenz: Gabriele Sachtleben


Regie: Maria Reinhard

szenisch-parabolisch. Ein Adler fliegt in eine Hochspannungsleitung. Sein Flügel fangen Feuer, er stürzt ab und verursacht einen Waldbrand. Er ist ein Brandstifter - sagt der Erfinder. Dann bin ich auch ein Brandstifter - weiß der Erfinder, der Autor, der Feuerschlucker. Das Feuer des brennenden Elternhauses kann er nicht schlucken, aber den Grenzwald verbrennen, das kann er. Oder sind das nur Halluzinationen, nur Träume eines Menschen, der vom brandstiftenden Adler gehört hat?

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Karl ObermayrErmittler
Bernd HerbergerErfinder, Feuerschlucker, Flüchtling
Kornelia BojeFreundin des Erfinders
Wolfried LierLehrer
Johannes HöppnerSchüler, etwa 6 Jh.
Maria SingerMutter des Feuerschluckers
Ruth LederleSekretärin
Rolf ParchewitzAssistent des Feuerschluckers
Alexander MalachovskyMann am Telefon
Peer MartinyReporter
Michael HabekSchmuggler
Gabriele SachtlebenKrankenschwester
Michael HoffmannMännerstimme
Klaus Peter BülzMännerstimme
Paul FriedrichsMännerstimme


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1983

Erstsendung: 17.10.1983 | 58'00


Darstellung: