ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Peter Moritz Pickshaus

Nach menschlichem Ermessen


Technische Realisierung: Peter Nielsen, Hildegund Maschke

Regieassistenz: Wolfgang Streng


Regie: Peter Bucholz

Dies ist das erste Hörspiel des jungen Autors, der ein Studium an der Kunsthochschule in Düsseldorf absolviert hat und bisher hauptsächlich als Kritiker tätig war. Das Hörspiel behandelt - in Science-fiction-Manier - ein aktuelles Thema: eine Gruppe von Interessenten benötigt Argumentationshilfe gegen die Friedensbewegung. Sie bemüht die psychologische Wissenschaft, die daraufhin eine Reihe von Testversuchen anstellt. Wenn, wie in diesem Fall, bewiesen wird, daß friedensbewegte Testpersonen ohne Schwierigkeiten zu hochgradig aggressivem Verhalten gebracht werden können, kann künftig auch die Friedfertigkeit und allgemeine Glaubwürdigkeit aller Pazifisten angezweifelt werden. Die gegenwärtige Diskussion um Abrüstung und Friedensbewegung in Ost und West soll durch diesen Hörspielbeitrag vertieft und wach gehalten werden. Hörspiel

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Kurt HinzJochen Ende
Maria von BismarckChristine
Ernst von KlipsteinHorst von Zadow
Martin SemmelroggeFrank Sennep
Joost-Jürgen SiedhoffProf. Karst
Regine LamsterGudrun


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen 1983

Erstsendung: 09.09.1983 | 73'30


Darstellung: