ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Jean Giraudoux

Das Lied der Lieder


Vorlage: Das Lied der Lieder (Schauspiel, französisch)

Übersetzung: N. N.

Bearbeitung (Wort): Gert Westphal


Regie: Gert Westphal

Giraudoux' "Lied der Lieder" ist ein herbstliches "adieu d'amour", ein pastellfarbenes Spiel um den Abschied zwischen dem "Präsidenten" und der kleinen Pariserin Florence, die die Sicherheit in den Armen des Grandseigneurs, seine Distinguiertheit, seinen Charme verläßt, um Jerome zu heiraten, den fröhlichen Jungen, der nichts weiß, nichts tut, nur "sie liebt". Der Glanz dieser Liebe überstrahlt ihren Epilog auf den Präsidenten mit Anmut und Esprit. Selbst die melancholischen Sentiments haben noch - oh glückliches Frankreich - Grazie und Charme.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Paul HoffmannPräsident
Gisela TroweFlorence
Oswald DöpkeJerome
Trudik DanielKassenfräulein
Kurt StrehlenVictor
Carl NagelGeschäftsführer
Josef KandnerChauffeur
Friedel KorstPage


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen 1951

Erstsendung: 29.01.1952 | 58'00


Darstellung: