ARD-Hörspieldatenbank

Kinderhörspiel, Hörspielbearbeitung


Märchen und Sagen aus den Kulturen der Welt


Christian Hussel

Die Mühle auf dem Meeresgrund


Vorlage: Märchen aus Norwegen

Dramaturgie: Christina Schumann

Technische Realisierung: Lutz Pahl, Tina Emmerling


Regie: Rainer Clute

"Das ist der letzte Schinken, den ich dir borge. Scher dich zum Teufel!", so spricht der reiche Bruder zum armen. Brav läuft der los und findet sein Glück, denn der Teufel tauscht ihm den Schinken gegen eine Mühle, die alles mahlen kann, was das Herz begehrt. Anders als in anderen Märchen verführt unseren Helden der plötzliche Reichtum nicht zu Bosheit und Raffgier, mit vollen Händen teilt er aus, selbst der Teufel darf an seiner Tafel speisen. Und irgendwann ist er sogar froh, daß er die Mühle weitergeben kann, denn - so hat er erfahren - wer viel besitzt, der muß sich um vieles kümmern, und eigentlich wollte der arme Bruder nur satt werden, seine Frau lieben und Geschichten erzählen. Die Geschichte von der Mühle ist eine seiner liebsten, und er erzählt sie heiter und vergnügt, immerhin darf er die Hauptrolle spielen.

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Gerry WolffErzähler
Sylvester GrothMann
Christiane LeuchtmannFrau
Wolfgang CondrusBruder
Hans TeuscherTeufel
Joachim TomaschewskyAlter
Bernd LudwigHändler


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 1994

Erstsendung: 18.12.1994 | 50'35


Darstellung: