ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Arnold E. Ott

Eine Million für die Katz?



Regie: Hans-Jürgen Ott

Das Ehepaar Bellinger erhält von einer Unbekannten telefonisch das Angebot, zum Alleinerben von einer Million Mark aus dem Testament der unlängst verstorbenen Schwester von Frau Bellinger gemacht zu werden. Selbstverständlich verlangt die Dame einen entsprechenden Preis für ihr Entgegenkommen. Sollten Robert Bellinger und seine Frau auf das Angebot nicht eingehen, dann fällt die Erbschaft an das städtische Tierasyl. Die Verstorbene hatte ihr Testament nicht bei einem Anwalt hinterlegt, und so konnte es geschehen, daß ein Unbekannter in den Besitz dieses Dokuments gelangte. Aber wer hatte Zugang zu der seit vielen Jahren zurückgezogen lebenden Frau, die nicht einmal mit ihren nächsten Verwandten den Kontakt aufrechterhielt?

A
A

Mitwirkende

Sprecher/SprecherinRolle/Funktion
Beate LendersRosemarie Bellinger
Gert HauckeRobert Bellinger
Gisela JohannsonFrau Marenke
Annemarie Marks-RockeTante Melissa
Jens ScholkmannHarald Marenke
Walter BäumerDr. Dombeck
Hubert SuschkaKriminalhauptkommissar
Hans KemnerHellberg
Ingrid Andersen-EbelSekretärin


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen 1981

Erstsendung: 26.11.1981 | 42'01


Darstellung: